Willkommen

 
Kontakt

Museumsdorf Baruther Glashütte
Museumsverein Glashütte e.V.
Hüttenweg 20, 15837 Baruth Glashütte
Tel. 033704/9809-0
Fax 033704/980922,
E-Mail an uns

 
Suchen

 
Statistik
Besucher:3196777
Heute:204
Online:3
Schwerpunkt »Geschichte des Lichts«
Unser Führungsangebot Einführung in die Welt des Glases kann auch mit Schwerpunkt auf der Geschichte des Lichts gebucht werden. Glas war sehr wesentlich am Prozess der Industrialisierung des Lichts beteiligt. Ende des 18. Jahrhunderts vervielfachte das Argand-Licht die Lichtmenge. Das Baruther Milchglas eignete sich besonders für eine blendfreie Streuung des Lichts. Erst durch das elektrische Licht war es möglich, Tag und Nacht im Schichtdienst zu arbeiten. Die von Edison erfundene Glühbirne erlaubte es, einen Glühdraht zum Leuchten zu bringen, ohne dass der Glühdraht durch den eindringenden Sauerstoff auf der Stelle durchbrannte. Zuvor konnte man Nachts nur mit Kerzen oder Fackeln Licht ins Dunkel bringen. Durch speziellen Schliff von Glas konnte der Leuchteffekt von Kerzen verdreifacht werden. Was heute immer noch als viel zu dunkel gelten würde, rief damals Befürchtungen hervor, zu erblinden. Aber nicht nur das Licht selbst, auch die Lampen wurden mit Glas verziert, in Form von schönen Lampenschirmen, die hier in der Glashütte im 19. Jahrhundert produziert wurden. Teilnehmer der Führung sind eingeladen, im Wechsel literarische Zitate zu »Licht und Dunkelheit« zu verlesen.
Kosten: Ab 10 Personen
6,50 € Erwachsener/4,00 € Kinder und Schwerbeschädigte. Bis 9 Personen normaler Eintrittspreis und 15,00 € Führungspauschale.